faigle Online Shop Loading

Wird geladen ...
     

Hochfunktionale Intralogistikrollen auf der CeMAT in Asien

faigle wird an der diesjährigen CeMAT Asia teilnehmen, die vom 27. bis 30. Oktober im Shanghai New International Expo Centre in Pudong stattfindet. Die CeMAT Asia hat sich zur größten Intralogistikmesse Asiens entwickelt und bietet für faigle ein geeignetes Forum, seine marktführenden Hochleistungsrollen aus technischen Kunststoffen und weitere Intralogistik-Bauteile vorzustellen. faigle China produziert seit 2003 in Suzhou nahe Shanghai Rollen überwiegend für die Fahrtreppenindustrie, zunehmend aber auch für Intralogistiksysteme. Die Tradition von faigle in der Herstellung von Kunststoffrollen reicht bis in die späten 1960er Jahre zurück, als das Unternehmen die erste komplett aus Kunststoff bestehende Laufrolle für Schindler-Fahrtreppen in der Schweiz erfand. Im faigle-Werk Suzhou werden jährlich über 20 Millionen Rollen produziert, was von der Überlegenheit zeugt, die sich faigle durch Innovation, Qualitätsproduktion und die Erfüllung auch anspruchsvoller Kundenanforderungen erarbeiten konnte.

faigle bietet verschiedene Hochleistungskunststoffe für die Fertigung von Rollen nach den konkreten Kundenbedürfnissen an. Besonders hervorzuheben sind dabei elektrisch leitende Kunststoffrollen und Rollen aus hydrolysebeständigem Polyurethan (PU-H). Leitende Kunststoffrollen bieten einen Mechanismus zur Verhinderung von statischen Aufladungen durch Erdung direkt über das laufende System. Das ist insbesonders für die schnell laufenden Anlagen der Elektronikindustrie wichtig, wo elektrostatische Entladungen (electrostatic discharge, ESD) eine ständige Gefahr für die elektronischen Produkte auf dem Transportband oder der Palette darstellen. Zudem können leitende Rollen Staubansammlungen auf der Rollen- und Schienenoberfläche verhindern, die zu einer stärkeren Geräuschbelastung und zu Vibrationen führen würden.

Hydrolysebeständiges PU bietet deutliche Vorteile für Endabnehmer insbesondere in Gebieten mit Temperaturen über 40 Grad und hoher Feuchtigkeit z. B. in Asien, da es nicht die schädigenden Langzeitwirkungen von hoher Feuchtigkeit auf Polyurethan aufweist - ein häufiges Problem in tropischen und halbtropischen Regionen. Hydrolysebeständiges Polyurethan verhindert, dass die Rollen beschädigt werden, und erhöht so deutlich ihre Zuverlässigkeit und Lebensdauer. Da dieser Kunststoff die Sicherheit verbessert, findet er breiten Einsatz in der Fahrtreppenindustrie. Für Anwender von Lagerlogistiksystemen sind jedoch die Vorteile, die er in Bezug auf die Langlebigkeit bietet, am attraktivsten, entfällt so doch ein Großteil der Wartungskosten, die für die Rollen entstehen.

In China vollzieht sich in der gewerblichen Lagerhaltung gerade ein bedeutender Wandel. Das explosive Wachstum elektronischer Marktplätze (Taobao, JD.com und andere) hat  eine hohe und steigende Nachfrage nach moderner, automatisierter Lagerhaltung generiert. Dies wiederum hat dazu geführt, dass China stärker in den Fokus von Unternehmen gerückt ist, die diesen Markt bedienen. Tatsächlich haben viele der weltweit führenden Anbieter im Bereich der Lagerautomatisierung inzwischen neue Anlagen auf dem chinesischen Festland in Betrieb genommen oder stehen kurz davor. Dafür zu sorgen, dass diese und andere Unternehmen Zugang zu den jeweils besten Rollen für ihre Anwendungen haben, ist erklärtes Ziel von faigle. Dies trägt dazu bei, die langfristige Tragfähigkeit und den Erfolg des Geschäftszweigs zu gewährleisten, in dem das Unternehmen tätig ist.

faigle unterstützt schon seit vielen Jahren zahlreiche europäische und amerikanische Hersteller, sei es bei Paketsortier- oder Gepäcktransportanlagen, Kommissionier- oder Shuttlesystemen. Unternehmen wie Beumer, Siemens, Dematic, Vanderlande sowie weitere Marktführer verlassen sich bei den Rollen und anderen Kunststoffteilen, die sie in ihren Produkten einsetzen, auf die Präzision und ausgezeichnete technische Qualität von faigle.

Das faigle-Produktsortiment für die Intralogistik umfasst:

  • TPU-Rollen

  • Shuttlerollen

  • Umlenkerrollen

  • Bandumlenkrollen

  • Klappen für Shuttlesysteme

  • Band- und Kettengleitschienen sowie kundenspezifische Hochleistungskunststoffteile

Unternehmen bei der Nutzung des Potentials zu unterstützen, das China bietet, ist ein entscheidender Bestandteil der China-Strategie von faigle. Aufbauend auf der vorhandenen Intralogistik-Erfahrung von faigle Europa und der Massenproduktionskapazität einer gut eingearbeiteten Rollenanlage in China bietet faigle die seltene Verbindung von europäischer technischer Fachkompetenz mit chinesischer Massenproduktion und Effizienz sowie alle Vorteile einheimischer Bezugsquellen.

     faigle-Intralogistikrollen bieten u. a.:

  • hohe Geschwindigkeit/hohe Temperatur (bis zu 7m/s bzw. 100 °C)

  • elektrische Leitfähigkeit (optional)

  • hohe Last

  • Hydrolysebeständigkeit

    faigle beliefert Kunden in folgenden Sektoren:

  • Hersteller von Paketsortier- und Gepäcktransportanlagen

  • Hersteller von Intralogistiksystemen

  • Hersteller von Briefsortieranlagen

  • Bauteilhersteller

  • Endkunden/Händler/Reparaturbetriebe im Ersatzteilgeschäft wie z. B. Flughäfen, Paketdienste, Wartungsunternehmen usw.

faigle wünscht allen Ausstellern eine erfolgreiche CeMAT in China und freut sich, Sie persönlich auf der Messe zu treffen. Wenn Sie Fragen zu Intralogistikprodukten, zur Hydrolyse oder zu Kunststoffen haben oder sich für Produktinformationen interessieren, sprechen Sie uns bitte an.


 

Unternehmens-Factbox

Die faigle Gruppe beschäftigt mehr als 390 Mitarbeiter und machte 2013 einen Jahresumsatz von 61 Millionen Euro. faigle steht für innovative Lösungen im technischen, thermoplastischen Kunststoffbereich und verknüpft erfolgreich die Werte eines traditionellen Familienunternehmens mit der Innovations- und Expansionskraft eines Marktführers für anspruchsvolle Kunststofflösungen im Anlagen- und Maschinenbau, insbesondere in den Branchen Fahrtreppen, Fördertechnik und Bahn.

Der Stammsitz der faigle Gruppe ist in Hard in Vorarlberg. Neben zwei Unternehmen im Inland hat faigle Standorte in China und der Schweiz. Der Exportanteil beträgt 68 Prozent, Hauptabnehmer sind die Märkte in Europa, Asien und die Vereinigten Staaten.