faigle Online Shop Loading

Wird geladen ...
     

Gleitplatte, seitliches Gleitstück

Fertigungsverfahren


Spritzguss

Material


PAS-80X, PAS-80X GK5

Kunde


Bahnverwaltungen und Reparaturwerkstätten

Bauteilbeschreibung, Einsatzumgebung, Funktion

Die Gleitplatten werden seitlich am Drehgestell eines Güterwagens montiert und stützen den Wagenkasten ab. Bei der Drehbewegung des Drehgestelles wirken die Drehpfanneneinlage und die beiden seitlichen Gleitplatten zusammen. Über einen definierten Reibwert und ein vorgeschriebenes Ausdrehmoment wird so ein sicherer Fahrbetrieb gewährleistet. Der Einsatz erfolgt im Freien und ist somit den Jahreszeiten mit ihren Temperaturschwankungen und Niederschlägen ausgesetzt.

Konstruktion, Materialwahl, Fertigungsverfahren

Die Gleitplatten sind rechteckige Platten mit Stärken von 8 - 20mm und variablen Befestigungsbohrungen, die nach Kundenwunsch gefertigt werden. Gleich wie bei den Gleiteinlagen war auch hier die Schmierungs- und Wartungsfreiheit eine Vorgabe. Mit dem Material PAS-80X und PAS80X GK5 konnte diese Aufgabe hervorragend gelöst werden. Dies beweist ein jahrzehntelanger Einsatz sowie die Zulassung der "federnd angedrückten Gleitplatte" durch die DB AG. Somit ist faigle in der Lage, sämtliche Kunststoffteile für ein Güterwagendrehgestell zu liefern, die exakt aufeinander abgestimmt sind. Weitere Teile sind Zughakenführungen und Bremsgestängebuchsen aus faigle-Kunststoffen. Die Gleitplatten werden im Extrusions- oder Spritzgussverfahren vorgefertigt und anschließend mechanisch bearbeitet. Danach ist noch eine Wärmebehandlung über mehrere Tage nötig, um die entsprechenden Eigenschaften dieses Materials sicherstellen zu können.

Besonderer Kundennutzen

  • schmier- und wartungsfrei
  • kostengünstig
  • Haltbarkeit über ein Serviceintervall
  • physiologisch unbedenklich