faigle Online Shop Loading

Wird geladen ...
     

Riemenrolle

anwendung, HERAUSforderungen

Riemenrollen werden in förderanlagen zum Antrieb, zur Spannung, zur umlenkung, für Andruckoder Stützfunktionen von Antriebsriemen eingesetzt.
Hohe Geschwindigkeiten und dynamische Wechselwirkungen beanspruchen den Riemen und die Rollen sehr. für eine lange Lebensdauer des Riemens muss die Oberfl äche der Rolle glatt und abriebfest sein. Die elektrische Leitfähigkeit der Rollen ist wichtig zur Verhinderung elektrostatischer Aufladungen der Riemen und um anliegende elektronische Bauteile zu schützen.

LÖSUNGSKONZEPT, Materialien

Die Riemenrollen von faigle bestehen aus dem sehr steifen kunststoff pAS-80Gf eLS. Das Material ist sehr langlebig und verschleißarm sowie elektrisch leitfähig mit einem Durchgangswiderstand <104 Ω. Mit dem Spritzgussverfahren kann eine sehr glatte Oberfl äche hergestellt werden, die im Vergleich zu Drehteilen auch eine kostengünstige Alternative darstellt. Auf die Verhinderung von Gratbildung oder scharfen kanten durch formversatz wird dabei besonderes Augenmerk gelegt. Riemenrollen werden auf ihre Bedürfnisse abgestimmt individuell konstruiert. Sie können zylindrisch oder bombiert sein, mit einem Bund an der Seite ausgeführt werden, oder spezielle Oberfl ächenstrukturen, wie z.B. Längsrillen aufweisen. Riemenrollen können auf Wunsch auch als Baugruppe mit Halterung oder Achse geliefert werden.

SPEZIFIKATionen

_  D        20 - 100 mm
_  B        30 - 80 mm

Besonderer Kundennutzen

  • sehr glatte, gratfreie Oberfläche für einen sicheren Lauf des Riemens
  • Gewichtsreduktion im Vergleich zu Stahlrollen
  • keine elektrostatische Aufladung durch leitfähige Materialien
  • kein Abrieb auf dem Riemen
  • kosteneffiziente Herstellung durch Spritzguss
  • auch als Baugruppe mit Halterung oder Achse erhältlich

Anwendungsblatt downloaden

Anwendungsblatt Riemenrollen (Dateigröße 931 KB, Dateityp pdf)